Angebot!

Wasserstab (LL-03)

290,00  inkl. MwSt.

Wasserstab „EMF-Auflösung“

Der Mobilfunkstandard 5G verändert das Wasser auf eine völlig neue Weise und stellt eine besondere Herausforderung dar. In der heutigen Zeit brauchen wir eine Wasserenergetisierung, welche die bisherigen sinnvollen Aspekte der Wasserbelebung mit einer Neutralisation von E M F- Belastungen kombiniert.

Länge 250 mm | Durchmesser 43 mm | Gewicht 800g
ohne Montage! Wirksam und volle Kraft durch Schwingung

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Artikelnummer: LL-03 Kategorie:

Beschreibung

Der neue Mobilfunkstandard 5G verändert das Wasser auf eine völlig neue Weise und stellt eine besondere Herausforderung dar

Wasserstab Montage
Wassertab Montage

Jeder Wasserstab wird einzeln angefertigt. Im vollen Bewusstsein zur Gesunderhaltung, zum Wohle der Anwender und zum Wohle der Natur.

5G arbeitet im Unterschied zu 4G mit höheren Frequenzen und mehr Leistung. Damit werden die EMF-Belastungen (ElektroMagnetische Frequenzen) massiv erhöht. Doch es gibt einen weiteren Unterschied, der sich sowohl auf unseren Körper als auch auf das Wasser dramatisch auswirken kann. Wenn elektromagnetische Strahlung in 4G-Frequenzbereichen in den Körper oder in ein Glas Wasser eindringt, bewegen sich dadurch elektrische Ladungen, was ein lebendes System irritieren kann. Deutlich wird dies durch den öffnenden Effekt auf die Kalziumkanäle in Zellmembranen, wodurch ein Übermaß an Kalzium-Ionen in die Zellen einströmt und eine Kaskadenreaktion auslöst, die dann starke freie Radikale produziert.
Aber bisher war Wasser außerhalb lebendiger Organismen, die Zellmembranen haben, weniger von den EMF betroffen. Doch mit 5G erreichen elektromagnetische Wellen eine Frequenz, bei der die sich bewegenden Ladungen in einem Körper oder im Glas Wasser zu kleinen Antennen werden. So entstehen intensive Energiespitzen, welche die Strahlenbelastung erhöhen.

Wasser ist in der Lage, Informationen zu speichern und zu transportieren. Aus diesem Grunde wirken viele Formen der Energie- und Informationsmedizin (Wasserbelebung). Wasser, das 5G-Strahlung ausgesetzt wird, vermehrt diese Strahlung und wird zu einem Informationsträger für diese extrem energiereiche und hochfrequente Strahlung.

Wasser ist als lebendiges Medium sehr gut geeignet, um durch harmonische Energiefelder (Kristalle, Keramiken oder speziell informierten Materialien) wieder in einen harmonischen Zustand gebracht zu werden. In der heutigen Zeit brauchen wir eine Wasserenergetisierung, welche die bisherigen sinnvollen Aspekte der Wasserbelebung mit einer Neutralisation von E M F- Belastungen kombiniert. Eine funktionierende Ausgleichsfunktion des Wassers in unserem Energiehaushalt und damit in unserer Wahrnehmung vom Leben durch 5G wird nicht mehr möglich sein. Deshalb sollte es eine der wichtigsten Maßnahmen für unsere Gesundheit sein, einen 5G-Einfluss auf das Wasser zu verhindern.

Der Wasserstab LL-03 wurde aufgrund dieser Erkenntnisse den Anforderungen entsprechend angepasst. Er löst elektromagnetische Wellen innerhalb des Planckschen Zeitquantums auf und ermöglicht bei der Reorganisation in ihre Wellenform eine qualitative Veränderung. Schon nach kurzer Zeit bemerken Sie eine Geschmacksveränderung und die Konsistenz des Wasser hat sich verändert – es ist weicher geworden.
Gewöhnliches Wasser muss im menschlichen Körper in lebendiges Wasser mit kristallinen Strukturen und einer niedrigeren Oberflächenspannung umgewandelt werden. Dazu kommt, dass nur Wasser mit niedriger Oberflächenspannung Nährstoffe lösen, in die Zellen transportieren und Giftstoffe aus den Zellen abtransportieren kann. Die Oberflächenspannung von Leitungswasser beträgt ca. 73 dyn. Bei Körperflüssigkeiten wird eine wesentlich geringere Oberflächenspannung von etwa 45 dyn gemessen.

„Feinstofflichen Strahlungsarten”

Wasser übernimmt generell alle Strahlungen oder Schwingungen die von Außen einwirken, genau so wie von allen Substanzen die im Wasser sind – oder waren. Diese gespeicherten Informationen können auf die gezielte Einwirkung konzentrierter Gedanken oder materieller Substanzen beruhen. Man denke nur an die Kläranlagen, in denen das Wasser zwar gereinigt an die Natur zurückgegeben wird. Da aber alle herausgefilterten Substanzen ihre eigenen spezifischen Schwingungen haben, sind diese nach wie vor in dem geklärten Wasser enthalten. Zwar behaupten alle Wasserwerke, dass ihr Wasser gut sei. Viele medizinische Wirkstoffe können in den Kläranlagen nur schlecht abgebaut werden und so sind sie sogar im Grundwasser, bzw. später im Trinkwasser wieder nachweisbar. Das sind z. B. Schmerzmittel, Antibiotika, Betablocker, usw. Resthormone im Trinkwasser kommen durch den Kreislauf wieder ins Trinkwasser und so nehmen wir Menschen dieses wieder auf.

Das könnte dir auch gefallen …